Bewerbung mit Aussagekraft

Wir haben unsere Berufung gefunden
und tun dies mit Leidenschaft

Wir haben unsere Berufung gefunden und tun dies mit Leidenschaft

Im Frühjahr 2020 haben wir unseren Traum von der Selbstständigkeit wahr werden lassen und ein Konzept entwickelt, welches unsere Erfahrungen aus kaufmännischen Tätigkeiten, dem Studium der Wirtschaftsinformatik und dem Human Resource Management miteinander verbindet. In unserem eigenen Werdegang mussten wir immer wieder feststellen, dass oft das richtige Fachpersonal für die unterschiedlichen Herausforderungen fehlt resp. falsch rekrutiert wurde. Dass eigene Kompetenzen oftmals nicht gefördert und einem Versprechen gemacht wurden, welche selten eingehalten werden konnten.

Diese Diskrepanz, welche zwischen dem Kompetenzfeld des Arbeitnehmenden, einer falscher Rekrutierungsstrategie des Arbeitgebers und oftmals einer falschen Interpretation von Bewerbungsunterlagen steht, führt oft zu Unzufriedenheit auf beiden Seiten. Dies hat zur Folge, dass die Zusammenarbeit bereits nach kurzer Zeit zum Nachteil des Arbeitnehmenden endet, ohne dass das vollständige Potenzial ausgeschöpft werden konnte.

Mit unserer Strategie können wir genau diese Diskrepanz verhindern und sicherstellen, dass die Qualität von Bewerbungsunterlagen auf höchstem Niveau, verständlich, richtig und überprüft dargestellt werden. Als junges, digitales und pragmatisches Unternehmen, welches die Kernkompetenz in der Gestaltung von professionellen Bewerbungsunterlagen hat, sind wir nicht darauf fokussiert, mit der Personalvermittlung grosse Umsatzgewinne oder «schnelles Geld» zu erzielen. Dies bringt uns in die Lage, den Fokus auf die Zusammenarbeit mit unseren Kunden und Partner zu legen und so eine nachhaltige, selbstständige und auf gleicher Augenhöhe basierten Vermittlung anzubieten.

Wir stellen uns vor

Damaris
der kreative Kopf

Damaris der kreative Kopf

Portrait Damaris

Meine Geschichte zu deinem Vorteil nutzen

In meiner bisherigen beruflichen Laufbahn durfte ich leider oft die Erfahrung machen, nach einem Jahr Anstellung herauszufinden, dass mir das «Schöne vom Himmel» versprochen wurde und nichts davon der Wirklichkeit entsprach.

Nachdem ich im letzten Jahr meines Studiums in Wirtschaftsinformatik eine neue Herausforderung in der Privatwirtschaft (ICT) antrat, war ich voller Elan und Motivation mich beruflich weiterzuentwickeln und mein Wissen aus dem Studium in der Praxis anzuwenden. Im neuen Betrieb wurden der Teamspirit und die persönliche Weiterentwicklung eines jeden Mitarbeiters grossgeschrieben.

Bereits während der Ausarbeitung meiner Diplomarbeit wurde mir bewusst, dass sich niemand im Betrieb für nachhaltige Lösungen und Verbesserungsvorschläge interessierte – denn meine Diplomarbeit wurde weder gelesen, noch kommentiert (obwohl sie mit der Note 6 bewertet wurde). Vielleicht war man einfach zu beschäftigt mit dem Wechsel von der klassischen hierarchischen Organisationsstruktur zu einer holokratischen Organisation? Diese fehlende Wertschätzung meiner Fähigkeiten hat mich dazu bewegt, nach 14 Monaten einen neuen Job zu suchen.

Auch wenn mein technisches Fachwissen noch Optimierungspotenzial hatte, wurde ich bei einem staatlichen Grosskonzern mit über 30’000 Mitarbeitenden angestellt. Dort versprach man mir, dass ich mir dieses Wissen in den kommenden Jahren aneignen und ausbauen könne. So gut so schön – nach der Probezeit war ich dann 13 Monate ohne Arbeit und langweilte mich dermassen, dass ich ein «Boreout» hatte. Auch nach stetiger Nachfrage nach Arbeit wurde ich immer wieder vertröstet. So suchte ich bei der Personalabteilung Hilfe. An meiner Standortbestimmung mit dem HR wurde mir gesagt, dass ich mir doch einen neuen Job suchen solle (nach einem Jahr Anstellung). Daraufhin schaute das HR mit mir doch tatsächlich auf externen Stellenportalen nach passenden Inseraten. Danach dachte ich mir, dass ich hier wohl im falschen Film gelandet bin und habe den Job nach nur 15 Monaten schon wieder gewechselt. Heute arbeite ich glücklich in der Pharmabranche und habe nach wie vor einen wertvollen Bezug zur realen Arbeitswelt. 

Diese Erfahrungen haben mir leider gezeigt, dass es oftmals weder um Kompetenz noch um Erfahrung, noch um Bildung geht. Kann es denn wirklich sein, wenn mal selbst Zeit und Ressourcen in gute Weiterbildungen investiert, mehrheitlich solche Erfahrungen machen muss und es lediglich darum geht «wer wen kennt»? Ist eine firmeninterne Politik, die durch Engstirnigkeit und Vetternwirtschaft geprägt ist wirklich Schweizer Standard? Wir haben es anders gelernt und arbeiten nun daran.

Solche alten Muster, Denkweisen und Wertehaltungen müssen in meinen Augen durchbrochen werden. Denn alte Zöpfe – auch im HR – gehören gestutzt! Und genau darum haben wir diese Firma gegründet. Mit dem Ziel, neutral, kompetent und transparent zu arbeiten.

Stefan
der kritische Visionär

Stefan der kritische Visionär

Portrait Stefan

Meine vielfältige Berufserfahrung ist heute mein grösster Vorteil

Wie du sehen kannst, ist meine Karriere neben meiner Ausbildung im KV, dem Studium in Wirtschaftsinformatik und als HR-Fachperson von vielfältiger Erfahrung in unterschiedlichen Branchen und auf verschiedenen Hierarchiestufen geprägt. Vom einfachen Mitarbeiter bis zur Kaderperson ist also alles mit dabei.

  • Kantonsverwaltung (Sicherheitsdirektion)
  • Bundesverwaltung (Eidg. Personalamt, Generalsekretariat EDI, Bundesarchiv, VBS)
  • Industrie / Handwerk (Westiform, RUAG, Coca-Cola, Emmi, Debrunner Acifer)
  • Öffentlicher Verkehr (SBB, BLS)
  • Finanzwirtschaft (Regionale Privatbank)

Aufgrund dieses grossen Berufsportfolios hatte ich Unmengen an Erstgesprächen, Zweitgesprächen und Assessments. Klar, kam es vor, dass ich bereits nach 5 Minuten wieder zur Tür hinauslief. Wiso? Weil das was ich vorfand, einfach richtig schlecht war. Doch gab es auch zahlreiche kompetente und informationsreiche Gespräche. Abstruse Absagegründe wie «du erfüllst das Alter nicht» oder «du kannst zu wenig gut Französisch» (obwohl es gar nicht getestet wurde) waren natürlich an der Tagesordnung. Durch diese Erlebnisse, sowie meiner Ausbildung im HRM, bin ich der grösste Kritiker gegenüber dem HR-Rekrutierungsprozess geworden. Denn Fakt ist, dieser Prozess begleitet dich schlussendlich vom Eintritt bis zum Austritt. Wenn das HR schon von Beginn an einen «schlechten» Eindruck vermittelt, wie kann ich dann für mich sicherstellen, dass mich das HR bei Problemen neutral unterstützen kann oder ich am Schluss ein dementsprechend korrektes Arbeitszeugnis erhalten werde?

Mit diesem Spektrum an Erfahrung (die ich bei weitem hier nicht alle erörtern möchte) weiss ich, wie das HR funktioniert – oder eben auch nicht, worauf wirklich geschaut wird und wo die kleinen, feinen und technischen Fehlerquellen sein können. So kann es durchaus sein, dass du von mir hören wirst, dass du bei deiner Wunschfirma unglücklich sein wirst. Was du daraus machen wirst, ist natürlich deine Entscheidung. Nach zahlreichen beruflichen Stationen war die Selbstständigkeit für mich die beste Entscheidung, denn mit dieser Möglichkeit kann ich Themen ansprechen, die sonst in einem Anstellungsgespräch ausgeblendet oder gekonnt «weg ignoriert» werden und schlussendlich zu einem reduzierten Gewinn für dich als Kandidat:in führen.

Mein Ziel ist es, gemeinsam mit Damaris – deren Erfahrungen und Ansichten ich teile – gute pragmatische Qualität für dich zu liefern und stets das bestmögliche verdiente Ergebnis herauszuholen. Potenzielle Fähigkeiten und versteckte Kompetenzen zu erkennen, Lebensläufe kritisch zu hinterfragen und den roten Faden im Dossier sicherzustellen sind meine Stärken.

Wofür wir stehen

Transparenz und Ehrlichkeit
in jeder Hinsicht

Transparenz und Ehrlichkeit
in jeder Hinsicht

Eingetragene Firma

Wir sind eine offizielle, im Handelsregister eingetragene Firma (GmbH), die ihren Sozialverpflichtungen nachkommt. Mit eigenem Firmensitz kannst du jederzeit vorbeikommen, uns persönlich treffen und von unseren Öffnungszeiten auch ausserhalb der üblichen Arbeitszeit profitieren.

Kontakte in die Wirtschaft

Durch die Vielzahl an erstellten Dossiers, den daraus entstandenen persönlichen Kontakten sowie unserer zusätzlichen Tätigkeit als Personalvermittler verfügen wir über ein breites Netzwerk und starke sowie nachhaltige Kontakte in die Wirtschaft. Dies ermöglicht uns, rasche, unkomplizierte, langfristige und erfolgreiche Verbindungen herzustellen.

Lizenzierter Personalvermittler

Durch unsere zusätzliche Tätigkeit als Personalvermittler verfügen wir über die offizielle und eidgenössische Lizenz, um unsere Kundinnen und Kunden kompetent, transparent und unkompliziert in der ganzen Schweiz vermitteln und in sämtlichen HR-Themen individuell und kompetent beraten zu können.

Sicherheit & Datenschutz

Als studierte Wirtschaftsinformatiker wissen wir, dass hochsensible Daten nicht in ein Cloud-Netzwerk gehören. Deine Daten werden bei uns auf einem abgesonderten NAS gespeichert und bleiben in der Schweiz gehostet. 3 Monate nach Auftragsabschluss werden deine Daten vollständig gelöscht.

Anonymität & Diskretion

Eine Bewerbung zu schreiben, heisst für uns anonym und diskret zu sein. Dein Name wird weder im Internet noch auf Social Media Portalen oder auf unserer Webseite veröffentlicht. Diskretion und Vertrauen sind uns wichtig. Deshalb wirst du auch immer direkt von uns Damaris & Stefan - den Gründern und Inhabern dieser Firma beraten und begleitet.

Kompetenz & Individualität

Wir setzen uns intensiv mit deiner Persönlichkeit und deinem Werdegang auseinander und kopieren nicht einfach irgendwelche Bausteine aus dem Internet. Dank unserem akademischen Hintergrund in den Bereichen HRM, Wirtschaftsinformatik und Sprachen verfügen wir über eidgenössisch anerkanntes, geschultes Fachwissen und den nötigen Verstand zu hinterfragen.